Home

FAQs
Der Anfang Siemens Bauer Zubehoer Dokumente Der Film Sonstiges 8er Ecke 35er Ecke FAQs Besuchergalerie Links Meilensteine Updates Impressum

 

An dieser Stelle werde ich nach und nach häufig an mich gestellte Fragen beantworten. Natürlich freue ich mich trotzdem über direkten Kontakt - daher wird man hier auch nur allgemein gültiges finden .

********************************************************************************************************************

Oft werden Anfragen zu Wert oder Verkaufsmöglichkeiten von Kameras oder Projektoren an mich gestellt. In diesem Zusammenhang seien mir ein paar Hinweise gestattet :

- gerne gebe ich eine Einschätzung ab ( aber ich bin kein Gutachter und Garantien für 1€ Auktionen bei Ebay gibt niemand )

- wenn Sie eine Preisvorstellung haben, und sich meine Einschätzung deutlich von der Ihren unterscheidet, müssen Sie mich nicht von Ihren Vorstellungen überzeugen

- mir helfen zur Einschätzung ein paar Bilder wesentlich mehr wie die Aussage "sieht noch gut aus", das dürfte potentiellen Käufern vmtl. ähnlich gehen :-)

 

 

********************************************************************************************************************

Welche Tonlampe brauche ich für den Siemens Projektor 2000 oder den Bauer P5  ?  Sind das die gleichen Tonlampen ? Die Projektionslampen sind doch auch gleich ?

 

Ja, für die Projektionslampen gilt im Prinzip " sind gleich ".  Doch unbedingt aufpassen, dass die Betriebsspannung und die richtige Leistung gewählt werden. Weit verbreitet ist bei beiden Modellen die 110 V 500 w Lampe. In beiden Projektoren dient ein Vorwiderstand dazu, die 110V Lampen im 230 V Netzt betreiben zu können. Allerdings sind die benötigten Vorwiderstände für andere Leistungen für den Bauer P5 relativ selten, während sie für die Siemens 2000 Projektoren sehr einfach verfügbar sind. Mehr zum Thema auch bei  " Tipps und Tricks ".

 

Mit den Tonlampen verhält es sich etwas anders. Jeder Projektor hat "zwei Varianten"  - aber keine davon passt irgendwie zu dem anderen :-)

 

 Im P5 findet man Tonlampen mit 4V 0,75 A  oder mit 6V 5A. Diese sind noch recht einfach zu bekommen z.B :


 

 

 

 

 

 

 

 

In den Siemens Projektoren 2000 ( neuere Bauarten ) findet man auch Tonlampen mit 4V 0,75 A - aber mit dem P30s Sockel. Bei einer Bestellung auf den vertikalen Wendel achten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In meinen Projektoren habe ich viele Tonlampen mit horizontalem Wendel gefunden( siehe oben ) Durch die 90° Drehung ist die Ausleuchtung dann aber nicht optimal.

Hinweis von Wolf-Dietrich Schwarz :
Das Prinzip dieser Tonoptiken ist, dass der Lampenwendel durch eine Zylinderlinse als Lichtspalt abgebildet wird. (Preiswerte Optik, geringe Lampenleistung). Bei einem Versuch mit einer Schleife aus 400Hz, 3kHz und 7kHz Testfilm war das Resultat: Der Pegel bei 400Hz (Normal für Aussteuerung) lag bedeutend unter dem Pegel mit der richtigen Tonlampe, bei 3kHz ganz erheblich darunter und die 7kHz konnte man ganz vergessen. Der Ausgangspegel ist, wie zu vermuten war, geringer und der Frequenzgang lausig
.

 

 

 

 

 

Im Siemens Projektoren 2000 ältere Bauarten sind 6V 5A Lampen verbaut. Dabei ist auf Lampen mir der Ausbuchtung zu achten ( relativ selten zu bekommen ). Man kann sich auch mit dem abgebildeten Typ behelfen. Für beide Typen ist mir keine Quelle "neuer Lampen" bekannt. Ab und an mal bei Ebay - aber nicht günstig :-) .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis von Wolf-Dietrich Schwarz :
Die 6V-Tonlampe für das alte Tonlaufwerk leuchtet einen Lichtspalt aus, der auf den Film projeziert wird, dafür muss die Tonlampe zentriert werden. Die Zentrierung erfolgte damals im Werk, die Lampe wird in einer Vorrichtung ausgerichtet und dann angebohrt (angekörnt). Die ´Ausbuchtung´ unten an der Lampe hat damit nichts zu tun,  maßgebend ist die in der Lampenabbildung links neben den Pfeil zu sehende Anbohrung. Beim Einsetzen der Tonlampe in das Laufwerk muss die Befestigungsschraube in die Ankörnung eingreifen, damit ist die Lampe ausgerichtet.

 

Leider habe ich da  unterschiedliche Laufwerke vorgefunden . Eines hat eine kleine "Nase" , ein anderes eine Madenschraube im Bereich der Ausbuchtung. Da können natürlich Bastler" am Werk gewesen sein. Und nur die Lampen mit der Ausbuchtung die ich bekommen habe hatten die Ankörnung für die Befestigungsschraube. Diese lassen sich natürlich einfacher einbauen, aber es geht auch mit den "nackten "  Die Ausbuchtung ist für mich  ein "guter Indikator".  

 


 

 

 

 

 

Hier mal im direkten Vergleich :

 

Bauer P5

Siemens Projektoren 2000 ( ältere Bauarten )

Siemens Projektoren 2000 ( neuere Bauarten - mit "falschem Wendel")

 

 

 

 

 

 

 

Siemens Projektoren 2000 ( neuere Bauarten - mit "richtigem horizontalenWendel")

 

Siemens Projektoren 2000 ( neuere Bauarten - mit "falschem vertikalem Wendel")

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

********************************************************************************************************************

 

Wird fortgesetzt ......

 

 

 

Home ]           Zum Seitenanfang        Gästebuch        Mail-AGIFKontaktMail-AGIF

Der Anfang Siemens Bauer Zubehoer Dokumente Der Film Sonstiges 8er Ecke 35er Ecke FAQs Besuchergalerie Links Meilensteine Updates Impressum

Hinweis bei Darstellungsproblemen : die Seiten sind für eine Auflösung 1280x1024 und den Internetexplorer optimiert !

 

Copyright ©  Olaf´s 16mm Kino
Stand: 01. September 2016