Home Nach oben

Bauer P8
Selecton Pantalux Pantason Selecton II Bauer P5 Bauer P6 Bauer P7 Bauer P8 Zubehoer Lautsprecher Sonstiges Tipps & Tricks 8 mm

 

Der P8 ist das Nachfolgemodell des P7 ( logisch :-)  ) und wurde von 1980 bis 1990 produziert. Er ist der letzte Projektor der 16mm-Bauerfamilie. Für viele Schmalfilmfans ein Traum der Projektion !  Schon 1980 wurde er für sein futuristisches Design und seine technische Ausgereiftheit in den höchsten Tönen gelobt.  Erstmal wurde eine elektronische Motorregelung verwendet. Die Laufruhe und die Schonung des Films wurde weiter verbessert. Auch der P8 wurde wieder in den unterschiedlichsten Versionen hergestellt.  

Zunächst die "normalen " Varianten:

   

    

 

 

 

Wirklich eine tolle Maschine !!

 

 

 

 

 

 

 

In der späteren Bauserie ( ab 1986 ) wurde der grüne zusätzlicher Netzschalter eingebaut.

Fortan wurde er "Professional" genannt.

 

 

 

 

Das Modell P8 L zur Wiedergabe von Stumm und Lichttonfilmen.

 Zusätzlich kann der P8 TS noch Magnettonfilme abspielen

 

 

 

Bei den Ts Modellen ist eine Umschaltung zwischen 18 und 24 B / sec  sowie eine Stillstandprojektion möglich .

 

 

 

 

    Ein Blick in´s Innere.

Nicht erkennbar ist die 2 Flügelblende.I

 

 

 

 

 

P8 Selecton

                                                                            

Dieser Projektor verfügt über ganz besondere Fähigkeiten. Es ist ein schneller Rücklauf ( 7fache Geschwindigkeit ) durch den Filmkanal möglich. Mit dem vor und rückwärts zählenden Dezimeter- Zählwerk kann eine automatischer Projektorstop, auch beim Vor- oder Rücklauf, zur Wiederholung einer Szene oder des gesamten Films programmiert werden. Diese Feature wurde speziell für den didaktischen Einsatz entwickelt. Im Gegensatz zu den anderen Varianten verfügt der Selecton über 3 Motoren      ( es gibt zwei zusätzliche Wickel- antriebsmotoren, die elektronisch geregelt z.B. vor Projektionsbeginn den Film sanft spannen  ).

 

 

 

Es sind auch 3 Laufgeschwindigkeiten ( 24, 18 und 12 "slow motion" Bilder/sec ) möglich. Wegen der slow motion hat dieser P8 eine Dreiflügelblende.  Die Tonhochlauf-Unterdrückung sorgt bei Schnelllauf, Zeitlupe und Rückwärtsprojektion für eine Stummschaltung des Tons.  So bleiben dem Publikum die Jauler erspart.

Eine weiter Spezialität ist der, durch einen Servomotor unterstützte, beleuchtete Programmschalter mit zwei Schaltebenen !

 

 

 

Blick in das voll gestopfte Innenleben

 

 

 

 

Hinter der Platine verbergen sich die 2 elektronisch geregelten   Wickelantriebsmotoren

 

 

 

 

( siehe auch Tipps und Tricks  )

 

 

 

Hier ein kleiner Werbefilm von Bauer Bosch, der die Funktionen des Projektors verdeutlicht.

Danke an Emanuel Königer für das Bereitstellen der 16mm Kopie.

 

* verkleinert um die Dateigröße einigermaßen im Rahmen zu Halten

 

P8 T400

 

Dieses edle Stück ist die Hochleistungsvariante dieser Gattung .

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie bei allen lichtstarken Projektoren der P-Serie ist auch mit 2 P8T400 Maschinen und einer Überblendeinrichtung  ein pausenloser Vorführbetrieb möglich.

 

 

 

 

 

 

 

Für die lichtstarke Projektionslampe ( HTI   Halogen-Metalldampf      400-W ) ist das spezielle Vorschaltgerät im Projektorsockel erforderlich. Durch sie sind Großbildprojektionen, Rückprojektionen - mit einem Winkelspiegel -, Tageslicht- oder sogar Freilichtaufführungen möglich.

Allerdings sind die Kosten mit ca. 250 € für ein solche Lampe, bei einer mittleren Brenndauer von 250 Stunden, nicht gerade günstig.

Die Projektionslampe wird unabhängig vom Hauptbedienknopf geschaltet. Sie kann auch beim Stillstand des Projektors bzw. zum Wechseln eines Filmes weiter brennen, da der Film durch ein Klappe geschützt wird. Diese Klappe gibt nur in der Vorführstellung den Lichtstrahl frei. Dadurch wird ein unnötiges Zünden der Lampe vermieden und diese geschont.

 

 

 

 

    

 

 

HTI   Halogen-Metalldampf 400 W Lampe

Die Brenndauer kann am Betriebsstundenzähler kontrolliert werden.

 

 

 

 

 

 

Auch hier noch ein Blick in´s Innere.

Im Vergleich zum P8 Selecton  wieder deutlich übersichtlicher !!

Die unterschiede zum "normalen" P8 sind fast nicht erkennbar.

 

 

 

 

 

 

 

Links : Magnetschalter für die Klappe im Lichtstrom

 

Rechts : Lampenlüfter mit eigenständigem Lüftermotor

 

 

 

 

Das Zündgerät :

 

 

Anleitung Bauer P 8 T 400  - 1,4 MB

 

Zum Schluss noch die Abdeckhauben,

 

 

 

die es mit einem 20 W Lautsprecher

 

 

 

 

 

 

aber auch ohne gibt.

 

 

 

Was die einzelnen Modelle und das Zubehör 1982 gekostet haben, kann man der Preisliste entnehmen.

 

Weitere Anleitungen und Prospekte finden Sie auf den Dokumentenseiten !!

 

 

Home ] Nach oben ]           Zum Seitenanfang        Gästebuch        Mail-AGIFKontaktMail-AGIF

Selecton Pantalux Pantason Selecton II Bauer P5 Bauer P6 Bauer P7 Bauer P8 Zubehoer Lautsprecher Sonstiges Tipps & Tricks 8 mm

Hinweis bei Darstellungsproblemen : die Seiten sind für eine Auflösung 1280x1024 und den Internetexplorer optimiert !

 

Copyright ©  Olaf´s 16mm Kino
Stand: 21. Oktober 2017